Altglashütten – die „ungarische Schweiz“
19. August 2016

Altglashütten/Óbánya liegt im Komitat Branau und zählt zu den kleinsten Dörfern Ungarns. Die deutschen Siedler kamen gegen 1720 aus dem Schwarzwald, dem Elsass und aus Mitteldeutschland nach Altglashütten, das damals zum Fünfkirchner Bistum gehörte.

Weiterlesen
Schwabenfest in der Batschka: Tanz- und Trachttag in Hajosch
12. August 2016

Schon zum vierten Mal zog Jung und Alt in schwäbischer Tracht durch die Stadt, stolz verkündend, dass Herkunft und Tradition in Hajosch eine gemeinschaftsbildende Kraft haben. Am 30. Juli veranstalteten die örtliche Deutsche Selbstverwaltung und der Schwäbische Volkstanzverein den Tanz- und Trachttag, bei dem wieder alle mitgemacht haben, die eine Volkstracht zu Hause haben, und diese – trotz Julihitze – gerne tragen.

Weiterlesen
Landesrat, die Gemeinschaft – Dachorganisation der ungarndeutschen Kulturgruppen feierte mit Megaproduktion 20-jähriges Jubiläum
05. August 2016

„Traditionelles bewahren ist wichtig, und dabei nach innovativen Lösungen zu suchen ist nötig“, meinte László Kreisz, der Vorsitzende des Landesrates Ungarndeutscher Chöre, Kapellen und Tanzgruppen, als er das Konzept der Veranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum seiner Organisation erklärte.

Weiterlesen
70 Jahre Ödenburg: Vertreibung trotz Treue
29. Juli 2016

Am Nachmittag des 22. Juli gedachten die Deutsche Selbstverwaltung von Ödenburg und der Deutsche Kulturklub Ödenburg und Umgebung des 70. jährigen Jubiläums der Vertreibung aus der Stadt. Im Frühling 1946 wurden aus der „Treuesten Stadt Ungarns“ innerhalb von drei Wochen mehr als 7.000 deutsche Bürger vertrieben.

Weiterlesen
Maratzer Tanzgruppe: vierzigjährige Erfolgsgeschichte

Reformierte Deutsche leben in der malerischen Gemeinde Maratz/Mórágy im Talboden, deren Ahnen bei der Ansiedlung eine entwickelte musikalische Kultur mitgebracht haben. 88 Prozent der deutschen Bevölkerung wurden nach dem Zweiten Weltkrieg vertrieben, damit geriet die Musik- und Tanzkultur fast in Vergessenheit.

Weiterlesen
Ehemalige deutsche Zwangsarbeiter erhalten finanzielle Anerkennung
15. Juli 2016

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Richtlinie über eine Anerkennungsleistung an ehemalige deutsche Zwangsarbeiter („ADZ-Anerkennungsrichtlinie“) gebilligt, die am 1. August 2016 in Kraft tritt.

Weiterlesen
„Justitia Regnorum Fundamentum“ - Auszeichnungen 2016
08. Juli 2016

Der vom Ombudsmann 2007 geschaffene Preis wird vergeben für den Einsatz zum Schutz der Staatsbürger- und Menschenrechte. „Justitia Regnorum Fundamentum“ (Gerechtigkeit ist die Grundlage des Reiches) war das Motto von Kaiser Franz I. Gitarrist Ferenc Snétberger, Soziologin und Kulturanthropologin Dr. Györgyi Bindorffer (in der Mitte) sowie Dr. Marie-Claire Cordonier Segger, Juristin für Internationales Recht, konnten die diesjährigen Auszeichnungen in Empfang nehmen.

Weiterlesen