Die Tradition lebt weiter – Keramikerin Cintia Teimel
23. September 2016

Cintia Teimel wurde 1990 geboren und lebt in Altglashütten. Aus der bekannten Hafnerdynastie der Teimels aus Altglashütten stammend, hat die gebürtige Nadascherin bereits früh entschieden, die Familientradition – die Hafnerei – weiterzuführen. Gezielt hat sie deshalb an der Kunstfakultät der Universität Fünfkirchen Keramik studiert und arbeitet seit ihrem Abschluss 2013 in ihrer eigenen Werkstatt in Altglashütten.

Weiterlesen
Erkenntnisreiche Tagung für deutschsprachige Medien aus dem östlichen Europa – Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt
16. September 2016

Zum dritten Mal organisierte die Deutsche Gesellschaft e. V. (DG) mit Sitz in Berlin eine Arbeitstagung für Macher deutschsprachiger Medien aus Ostmitteleuropa in der deutschen Hauptstadt. Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt standen im Mittelpunkt der Tagung, die als Erfahrungsaustausch und Vernetzungsplattform den Brückenbau nach Deutschland und untereinander thematisierte.

Weiterlesen
Iklader besuchen Urheimat
9. September 2016

Die aus 20 Mitgliedern bestehende Gruppe der Deutschen Selbstverwaltung Iklad fuhr am 25. Juli 2016 in die Steiermark, Österreich. Das Ziel der Reise waren der Besuch und die Erforschung der Heimat der Ahnen der Iklader. Die Vorfahren wurden im Jahre 1752 aus Tauplitz und seiner Umgebung vertrieben, weil sie entgegen der Anordnung von Königin Maria Theresia weiterhin an ihrem protestantischen Glauben festhielten.

Weiterlesen
Deutscher Kulturverein Gestitz feierte 25-jähriges Bestehen
2. September 2016

Der 20. August begann mit der heiligen Messe, wo die Sängergruppe aus Gestitz die schönen, alten deutschen Kirchenlieder gesungen hat. Die Gäste und die ungarndeutschen Singgruppen aus Schemling, Kirne, Untergalla, Saar und Raab wurden am Eingang des Dorfhauses mit einem edlen Tropfen begrüßt.

Weiterlesen
Altglashütten – die „ungarische Schweiz“
19. August 2016

Altglashütten/Óbánya liegt im Komitat Branau und zählt zu den kleinsten Dörfern Ungarns. Die deutschen Siedler kamen gegen 1720 aus dem Schwarzwald, dem Elsass und aus Mitteldeutschland nach Altglashütten, das damals zum Fünfkirchner Bistum gehörte.

Weiterlesen
Schwabenfest in der Batschka: Tanz- und Trachttag in Hajosch
12. August 2016

Schon zum vierten Mal zog Jung und Alt in schwäbischer Tracht durch die Stadt, stolz verkündend, dass Herkunft und Tradition in Hajosch eine gemeinschaftsbildende Kraft haben. Am 30. Juli veranstalteten die örtliche Deutsche Selbstverwaltung und der Schwäbische Volkstanzverein den Tanz- und Trachttag, bei dem wieder alle mitgemacht haben, die eine Volkstracht zu Hause haben, und diese – trotz Julihitze – gerne tragen.

Weiterlesen
Landesrat, die Gemeinschaft – Dachorganisation der ungarndeutschen Kulturgruppen feierte mit Megaproduktion 20-jähriges Jubiläum
05. August 2016

„Traditionelles bewahren ist wichtig, und dabei nach innovativen Lösungen zu suchen ist nötig“, meinte László Kreisz, der Vorsitzende des Landesrates Ungarndeutscher Chöre, Kapellen und Tanzgruppen, als er das Konzept der Veranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum seiner Organisation erklärte.

Weiterlesen